Ari Wang, Schülerin der EF, erzielt bei den BEC-Prüfungen mit 169/170 Punkten ein herausragendes Ergebnis.

Mussten im letzten Schuljahr sämtliche Sprachprüfungen des Cambridge Schulprojektes leider noch Corona-bedingt abgesagt werden, ließen sich die engagierten Kandidatinnen und Kandidaten des diesjährigen Prüfungsdurchgangs auch durch den Lockdown, das Homeschooling und die virtuelle Simulation ihrer mündlichen Prüfungen nicht davon abschrecken, an den Prüfungen zum BEC (Business English Certificate) Preliminary der Universität Cambridge teilzunehmen. 

Ihre neugewonnenen Sprachkenntnisse im Bereich Wirtschaftsenglisch stellten alle 15 Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase bereits im März äußerst erfolgreich unter Beweis. In der vergangenen Woche konnten sie nun endlich ihre Zertifikate entgegennehmen. Ein herausragendes Ergebnis erzielte Ari Wang mit 169 von 170 möglichen Punkten. Auch Lennart Andreas, Lukas Göde, Olivia Goldmann, Luisa Gramegna, Stellan Kvist und Nora Lienhardt erreichten die Bestnote „Passed with distinction“, also „mit Auszeichnung bestanden“, und erhielten damit das BEC Sprachzertifikat der Stufe B2. Ebenfalls über sehr gute bzw. gute Ergebnisse, die einem Nachweis über das Sprachniveau B1 entsprechen, freuten sich ihre Mitschülerinnen und Mitschüler Anna Bönneken, Victoria Haegert, Elias Hannert, Emma Kalweit, Lennart Korte und Erik Pfaffengut sowie Chamaine Ebel und Insa Hülsdonk. Congratulations!

Traditionell hatten sich die Kandidatinnen und Kandidaten in einem EF-Vertiefungskurs für begabte Schülerinnen und Schüler mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsenglisch unter der Leitung von Frau Skibowski auf die Prüfungen vorbereitet. Im Rahmen ihrer Vorbereitungen bearbeiteten sie auch in diesem Jahr – teilweise im Präsenz- und teilweise im Distanzunterricht- alte Prüfungsaufgaben in den entsprechenden Prüfungsteilen Writing, Listening, Reading und Speaking. Dabei orientieren sich alle Prüfungsaufgaben an realistischen Situationen aus dem beruflichen Alltag.

Die Cambridge-Zertifikate gehören zu den bekanntesten Englisch-Zertifikaten für Nicht-Muttersprachler weltweit. Jedes Jahr nehmen etwa 1,5 Millionen Kandidaten in 135 Ländern an der Sprachprüfung in Englisch als Fremdsprache teil und erwerben so einen international anerkannten Nachweis über ihre Sprachkenntnisse, der ihnen sowohl im Beruf als auch an der Universität im englischsprachigen Ausland Türen öffnen kann.

Alle 15 Englisch-Sprachentalente der EF (2020/21) im Überblick