Liebe Eltern,

ich heiße Sie im neuen Schuljahr herzlich willkommen und wünsche Ihnen und uns Gesundheit und eine zuversichtliche Grundhaltung, die uns vor allem in Krisensituationen nicht verlässt.

Wie meinte der Staatssekretär im Bildungsministerium noch am Ende des letzten Schuljahres: „Wir werden im nächsten Schuljahr so starten, wie wir das alte beendet haben.“ Genauso ist es auch gekommen. Corona bestimmt noch immer, besser: wieder neu, unseren Alltag. Es gelten die bekannten Hygieneregeln (Abstand, Maske, Lüften, regelmäßige Testung). Allerdings freuen wir uns über Präsenzunterricht, dessen sichere Fortsetzung von der Einhaltung der Hygienebestimmungen abhängig ist. In der Schulmail vom 17.8. heißt es dazu: Mit einer Neufassung der Coronabetreuungsverordnung wurde nunmehr geregelt, dass der Präsenzunterricht inzidenzunabhängig gewährleistet wird. Damit ist der Schulbetrieb in Präsenz nicht mehr an bestimmte Inzidenzwerte gebunden. Dies ist vor allem durch die vielfältigen, bewährten Schutzmaßnahmen wie Testungen, Maskenpflicht, Lüften und aufgrund der erweiterten Impfangebote verantwortungsvoll möglich.“

Die aktuelle Schulmail beschäftigt sich auch mit dem Impfangebot an Schüler/Innen der Sekundarstufe II und an die Altersgruppe der 12 bis 17-Jährigen. Für Oberstufenschüler/Innen und Beschäftige der Schulen wird man in den Kreisen zusätzliche Impfangebote entweder in den bekannten Impfzentren oder durch mobile, „aufsuchende Impfstationen“ schaffen.

Impfangebote für die Gruppe der 12 bis 18-Jährigen werden vorzugsweise in den Impfzentren unterbreitet. Selbstverständlich muss für eine Impfung der hier genannten Altersgruppen die Einwilligung der Erziehungsberechtigten vorliegen.

Die vollständige Schulmail finden Sie unter diesem Link: https://www.schulministerium.nrw/17082021-ergaenzende-informationen-zum-schuljahresbeginn-20212022-corona-zeiten

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres werden unsere Klassenlehrer/Innen und Tutor/Innen ihre Schüler/Innen um zwei Informationen bitten. Zum einen sind wir gehalten, den Masern-Impfstatus Ihres Kindes zu erfragen, zu dokumentieren und dem Gesundheitsamt zu melden.

Zum anderen bitten unsere Lehrer/Innen Ihre Kinder um Auskunft darüber, ob ihr Kind gegen Corona geimpft wurde oder an Corona erkrankt und wieder genesen ist. Im Falle einer uns nachzuweisenden Impfung oder Wiedergenesung ist ihr Kind von der zweimal wöchentlich stattfindenden Testung befreit. Die hier erwähnten Auskünfte sind freiwillig. Sollten Sie uns diese nicht erteilen wollen, müsste Ihr Kind weiterhin an den Selbsttests teilnehmen.

Am 23.8. öffnet die Mensa wieder ihre Tore. Bis zu den Herbstferien bereitet unser Küchenteam die Speisen selbst zu. Ab dem 25.10.2021 versorgt uns die Firma BIOND mit einem vielfältigen rein biologischen Angebot. Sie buchen das Mensa-Essen über ein flexibles Abo. Die Verträge dazu erhalten Sie in der Woche vom 13.9 bis zum 17.9.2021. Unser Förderverein hat diese Verträge mit viel Sachverstand und gut verständlich für Sie vorbereitet. Für den Fall, dass Sie dennoch Fragen zum Vertrag haben, bieten wir Ihnen am 20.9.2021, 19.00 Uhr eine Info-Veranstaltung im Großraum an.

Nicht erst seit der Pandemie beschäftigen wir uns mit Fragen der Digitalisierung im schulischen Kontext. Allerdings hat Corona den Digitalisierungsprozess beschleunigt und dafür gesorgt, dass Schulen ausreichend Finanzmittel zur Verfügung stehen, um den Unterricht zu modernisieren. Unsere Bestellung aus dem Topf für Digitalisierung umfasst gut 400.000 Euro und sorgt dafür, dass alle Klassen- und Kursräume digital gut ausgestattet werden. Auch werden wir im Laufe des vor uns liegenden Schuljahres ca.120 Leihgeräte (IPads) anschaffen, um damit Schüler/Innen zu versorgen, die noch kein eigenes Gerät besitzen. Der Prozess des digitalen Umbaus wird noch mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen. Denn es ist mit Lieferengpässen für alle digitalen Neuanschaffungen zu rechnen. Auch benötigt die Kommune noch Zeit, um die gesamte Schule mit schnellem Internet auszustatten.

Der fortschreitende Digitalisierungsprozess bedeutet zugleich eine immense Erweiterung des Datenschutzes. Herr Schulz, unser IT-Leiter, hat für Sie eine GV-Nutzungsvereinbarung erstellt, die sich dadurch auszeichnet, dass sie alle digitalen Nutzungsmöglichkeiten in der Schule abdeckt und regelt. Herr Schulz hat es fertiggebracht, etwa 100 Seiten Kleingedrucktes auf 10 Seiten Lesbares zu komprimieren. Hier finden Sie ein erklärendes Anschreiben zur Nutzungsvereinbarung und deren Einwilligungserklärung. Bitte senden Sie Ihre Einwilligungserklärung bis Freitag, 27.8.2021 per E-Mail an it@gymnasium-voerde.de uns zurück.

Der neue Leiter der Erprobungsstufe, Herr Böckhaus, hat sich mit einem hervorragenden Projekt in sein Amt eingeführt. Den etwas tristen A-Schulhof für Schüler/Innen der Jahrgänge 5 – 8 von seinem Büro aus vor Augen, hat er sich vorgenommen, diesen neu zu gestalten. Das Konzept sieht ein Klettergerüst, eine große Tampenschaukel, neue Tischtennisplatten, Sitz- und Arbeitsecken und die Pflanzung von Bäumen vor. Der Kollege hat das Projekt zusammen mit einer Arbeitsgruppe nicht nur geplant, sondern auch – gemeinsam mit Herrn Dr. Steff – für seine Finanzierung gesorgt, sodass seine Umsetzung noch in diesem Jahr stattfinden kann. Unser Förderverein trägt mit einer recht ordentlichen Summe zur Finanzierung des 50.000 Euro-Projektes bei, ebenso die Stadt Voerde. Ein weiterer Teil der Kosten wird von der „LAG Lippe – Issel – Niederrhein“ übernommen. Allen Geldgebern danke ich herzlich im Namen meines ganzen Kollegiums! Ein großer Dank gebührt auch Herrn Böckhaus für sein Engagement!

Unseren hinteren Schulhof schmücken zwei Toiletten-Container. Sie stehen dort, weil die Stadt nach und nach die Außentoiletten vollständig erneuert.

Mit Blick auf die nun anstehenden Elternabende sei noch Folgendes erwähnt: Die letzte Schulmail erlaubt es ausdrücklich, dass schulische Gremien sich in den Räumen der Schule treffen können. Allerdings sind alle Teilnehmer/Innen dazu verpflichtet, entweder einen gültigen Schnelltest, einen Impfnachweis oder den Nachweis einer Genesung zu erbringen. – Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ich freue mich, Ihnen drei neue Kollegen vorstellen zu dürfen. Herr Herbst unterrichtet die Fächer Französisch und Geschichte, Herr Karpinski die Fächer Deutsch und Geschichte. Frau Kerkenpaß vertritt Herrn Dr. Steff während seiner Elternzeit in den Fächern Biologie und Chemie. Ich wünsche allen ein gutes Einleben in die Schulgemeinschaft!

Herzliche Grüße, Ihr Gerd Kube