Liebe Eltern,

es ist wieder soweit: Es gibt neue Entwicklungen rund um Corona, neue Zahlen, neue Beschlüsse und Projekte, über die ich Sie informieren möchte.

  1. Insgesamt befinden sich 14 Schüler/innen coronabedingt in einer Quarantäne. Acht von ihnen sind an Corona erkrankt. Betroffen sind die Jahrgänge 5, 7, 8 und 11. Keine Kollegin, kein Kollege ist zurzeit an Corona erkrankt.
  2. Am 25.11.2021 hat das Kreisgesundheitsamt Wesel aktualisierte „Handlungsanweisungen für Schulen“ herausgegeben. Ich zitiere wörtlich die wichtigste Neuerung:

Wenn an einem Tag, oder in 2 aufeinander folgenden Testfolgen, mehr als 1 SuS in einer Klasse/ Gruppe positiv getestet wird, wird die gesamte Klasse von der Schulleitung in Selbstisolierung geschickt, da hier von einem Ausbruch ausgegangen werden muss.“ (Handlungsempfehlungen des Kreises Wesel vom 25.11.2021)

  1. Konkret kann diese Regelung bedeuten, dass wir ab etwa 8.30 Uhr eine ganze Lerngruppe in eine vorsorgliche häusliche Quarantäne entlassen müssen. Da um die Zeit keine Busse fahren, wird der Schülertransport leider in den Händen der Familien liegen. Selbstverständlich werden wir dafür sorgen, dass Ihre Kinder bei diesem Wetter nicht draußen auf Sie warten müssen. – Ich wünsche uns allen, dass es die hier beschriebene Situation nicht geben wird.
  2. Wir sind einem niedergelassenen Arzt sehr dankbar dafür, dass er mit seinem Team am 15.12.2021 in die Schule kommt, um eine Booster-Impfung an den Mitarbeiter/Innen des GV (81 Personen) vorzunehmen. Diese Aktion, an der nahezu alle Kolleginnen und Kollegen teilnehmen, sorgt für eine deutliche Reduzierung der Infektionsgefahr am GV.
  3. Frau Liewer hat sich bereits Gedanken darüber gemacht, wie wir auf mögliche Ausfälle am Folgetag der Impfung reagieren. Ich zitiere aus Ihrem Konzept:

Aufgrund möglicher Impfnachwirkungen ist damit zu rechnen, dass der Unterricht am Folgetag der Impfung (Donnerstag, 16.12.2021) nicht regulär stattfinden kann. Die kleine Gruppe der Kolleginnen und Kollegen, die anderweitig geboostert wird, wird im Fall von zahlreichen Ausfällen keinen Vertretungsunterricht im eigentlichen Sinn aufrechterhalten können.

Bitte stimmen Sie Ihre Kinder auf die möglicherweise ungewöhnliche schulische Situation ein. Es wird ein Tag des selbstständigen und selbst organisierten Arbeitens sein.

In der Sekundarstufe II werden die in der EF, Q1 und Q2 angesetzten Klausuren um 8 Uhr beginnen. Klausuren fallen also nicht aus. Die Schülerinnen und Schüler der EF und der Q1 schreiben im Großraum (A037), die Schülerinnen und Schüler der Q2 in der Aula. Der planmäßige Unterricht der Sekundarstufe II wird im Distanzlernen als Tag des digitalen Arbeitens durchgeführt. Über unsere Moodle-Plattform erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben zum eigenverantwortlichen Arbeiten einschließlich der notwendigen Hinweise und Hilfen.

Auch mit Blick auf die angespannte Infektionslage soll dieser „Tag des digitalen Arbeitens“ die im vergangenen Jahr erlernten digitalen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler noch einmal wachrufen.

In der Sekundarstufe I schließt der Unterricht am Gymnasium Voerde um 13.05 Uhr. Die Mensa ist geöffnet. Natürlich können Sie das Mittagessen Ihrer Kinder auch auf einen anderen Wochentag umbuchen.

Am Vormittag werden wir den Unterricht nach den besten Möglichkeiten sichern.

  1. Wie Ihnen bekannt ist, beschäftigt uns immer wieder das Thema Schüler/Innen-Transport, und zwar auf eine wenig beglückende Weise. Vor allem die NIAG arbeitet sehr unzuverlässig und verärgert mit nicht angekündigten Busausfällen Eltern und Schulleitung.

Die Kommune hat uns in dieser Situation auf eine Pressemitteilung und eine „Mobilitätsgarantie“ der NIAG hingewiesen, die ich gern an Sie weiterleite.

Link zur Pressemitteilung: https://lokalklick.eu/2021/11/23/niag-fahrten-fallen-aus-mehrere-positive-coronatests-bei-busfahrerinnen-und-busfahrern/

Link zur Mobilitätsgarantie: https://niag-online.de/bus-bahn/mobilitaetsgarantie/, die Ihnen zusichert, dass Sie unter bestimmten Bedingungen ein Taxi rufen dürfen, dessen Kosten von der NIAG übernommen werden. Bitte folgen Sie für Einzelheiten dem Link.

  1. Das Land reagiert mit seinem Projekt „Ankommen und Aufholen“ auf pandemiebedingte Unterrichtsausfälle. In dessen Rahmen werden Bildungsgutscheine an Schüler/Innen ausgegeben, deren schulische Leistungen im Corona-Schuljahr besonders gelitten haben. Jeder Bildungsgutschein hat einen Wert von 200 Euro. Er berechtigt SuS zur Teilnahme an 10 Lerneinheiten á 90 Minuten bei einem vom Land zugelassenen externen Bildungsanbieter. Die Liste der Bildungsanbieter findet sich demnächst im Bildungsportal (https://www.schulministerium.nrw/) – 40 von 80 dieser Bildungsgutscheine werden unmittelbar von uns vergeben, 40 darf die Kommune nach eigenen Kriterien verteilen. Als Orientierung für unsere Verteilung bietet sich die Leistung beziehungsweise Minderleistung einer Schülerin / eines Schülers an. Wenn wir insgesamt 40 Scheine im Bereich der Sek.I ausgeben dürfen, können wir etwa zwei Gutscheine pro Klasse verteilen. Ein Anrecht auf einen Bildungsgutschein existiert nicht.
  2. Noch ein Letztes: Unsere Mensa wird von der Schulgemeinde ausnahmslos gelobt, was uns nach zwei anstrengenden Jahren der Vorbereitung natürlich freut. Bitte denken Sie daran, Ihr Abo für das nächste Quartal zu buchen.

    Am einfachsten geht das im Mento-System (https://mensa.gymnasium-voerde.de) über den Punkt „Buchung von Essen (Quartal)“.

    Alternativ können Sie auch das Bestellformular ( Mensa-Bestellung Winter 2022) ausfüllen oder ein Formular im SAR abholen.

    Bitte beachten Sie:

    1. Online muss die Bestellung bis spätestens zum 24.12.2021 10 Uhr abgesendet werden, wenn am Montag den 10.01.2022 ein Essen gewünscht wird.
    2. Für die Abgabe/Einsendung des manuellen Bestellformulars endet diese Frist schon am 17.12.2021.

    Wie gewohnt können Sie nach der Quartalsbuchung die einzelnen Buchungstage auch im Mento-System wieder ändern.

Trotz der für alle sehr anspruchsvollen Corona-Lage erleben wir eine sehr vernünftige und wenig aufgeregte Schulgemeinde. Ein dickes Lob wieder an Ihre Kinder, die sehr verantwortungsbewusst mit dieser Situation umgehen!

Ich wünsche viel Kraft, Gesundheit und Zuversicht!

Herzliche Grüße

Ihr Gerd Kube